Defibrillator für Hauptkiosk am Breitenauer See

Die Volksbank Sulmtal unterstützt das Projekt “Herzfreundliches Obersulm” der Bürgerstiftung Obersulm mit einem weiteren Defibrillator.

In der Hauptstelle der Volksbank Sulmtal in Obersulm-Willsbach überreichten Bankdirektor Wolfgang Finkbeiner und Prokurist Sebastian Wurst für den ersten Premium-Partner der Bürgerstiftung ein weiteres lebensrettendes Gerät im Wert von 2700 Euro an den Vorsitzenden des Stiftungsvorstands, Dr. Herbert Wolf. Die Volksbank hat den neuen halbautomatischen Defibrillator aus dem Gewinnspar-Fonds für das VR-Gewinnsparen finanziert.

“Wir werden das neue Gerät beim Hauptkiosk des Breitenauer Sees öffentlich zugänglich aufstellen”, berichtet Dr. Wolf. Es ist der achte Defibrillator den die Volksbank als Prävention gegen den Herztod in Obersulm finanziert. Insgesamt zeichnet die Bürgerstiftung für 13 Defibrillatoren, überwiegend in öffentlich zugänglichen Bereichen, wie Freibad, Campingpark oder im Foyer der Alten Kelter Eichelberg sowie in Bankfilialen verantwortlich.

“Besonders, wenn im Sommer Badegäste in großen Massen das Seegelände bevölkern, kann der Defibrillator lebensrettend sein”, erläuterte Bankdirektor Wolfgang Finkbeiner, warum sich die Volksbank Sulmtal weiter finanziell für das Projekt der Bürgerstiftung engagiert.
Im Gegenzug überreichte Dr. Herbert Wolf dem Bankvorstand die erste Urkunde über eine Premium-Partnerschaft eines Unternehmens mit der BürgerStiftung Obersulm.

F/T: Gustav Döttling