Projekt „Obersulmer Familienpatenschaften“

BSO sucht Familienpaten

Die Bürgerstiftung Obersulm (BSO) arbeitet an einem neuen Angebot. Sie will die vielerorts bewährten Familienpatenschaften auf die Obersulmer Verhältnisse anpassen. Mitstreiter können sich demnächst schulen lassen. Das Konzept sieht Kooperationen mit den Kirchen sowie eine enge Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund Heilbronn vor.
Mit Schulungen und Beratungen sollen die ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer für Familienpatenschaften vorbereitet und in ihrer Arbeit unterstützt werden.

Durch die Corona-Pandemie hat sich der konkrete Einstieg in das Projekt verschoben. Die BSO hofft, dass sie im Jahr 2021 starten kann – mit ehrenamtlichen Helfern, die auf diese sinnstiftende Aufgabe möglichst schon vorbereitet sind. Das Rüstzeug dafür können Interessierte ab Herbst in einer Schulungsreihe des Kinderschutzbunds erwerben.

Einen Info-Abend gibt es am Donnerstag, 24. September 2020, 19.00 – 20.00 Uhr, Weinsberger Str. 91, 74076 Heilbronn
Einladung als pdf herunterladen

Wer interessiert ist und noch Fragen hat, kann sich an die Leiterin des Projekts „Obersulmer Familienpaten“, Dr. Margarete Deutscher wenden (E-Mail: margarete.deutscher@web.de).
Auch die zuständige Koordinatorin des Kinderschutzbundes, Jutta Räbiger, gibt gerne Auskunft
(E-Mail: raebiger@kinderschutzbund-hn.de, Tel.: 0176 47810575).